Aktuelle CO2-Einsparung im Unternehmen Richthammer

Home-Office schont die Umwelt

Auch im Unternehmen Richthammer findet aufgrund der aktuellen Corona-Situation vermehrt Telearbeit statt. Die digitalen Technologien es ermöglichen es uns, orts- und zeitflexibel zu arbeiten, zu vernetzen und Fahrtstrecken zu Mitarbeiterbesprechungen, Kundengesprächen, Seminaren etc. einzusparen.

Wir haben hier zusammengestellt, wie viel CO2 seit 16.03.2020 eingespart werden konnte.

Die Daten werden regelmäßig aktualisiert.

Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Baustein der naturverbundenen Firmenphilosophie im Team Richthammer. Wir versuchen, den Materialeinsatz, den Energieverbrauch und den CO²-Ausstoß im Unternehmen zu senken.

Effektive CO2-Einsparung seit 16.03.2020: 4.611 kg-CO²

Muster für einen Home-Office-Arbeitstag: In unserem Team arbeiten insgesamt 38 MitarbeiterInnen, von denen 95% ihren durchschnittlichen Arbeitsweg von 15 km mit dem PKW zurücklegen. Unter der Annahme, dass an einem Tag davon 20 Mitglieder der Mannschaft einen Telearbeitsplatz nutzen, ergibt das an nur einem Tag eine CO²-Einsparung von 120 kg CO²* bei einem (angenommenen) Verbrauch von 7,2 Liter Benzin pro 100 km.